FANDOM


GEHIRN ist die Vorgängerorganisation von NERV. Sie war die Organisation unter der die Evangelions entwickelt worden sind.

MitgliederBearbeiten

Gendo IkariBearbeiten

[Hier geht es zum Hauptartikel.]
Gendo Ikari ist einer der Gründungsmitglieder. Er war Leiter der Organisation und (wahrscheinlich) der einzige mit Kontakt zum Komitee zur Vollendung der Menschheit.

Yui IkariBearbeiten

[Hier geht es zum Hauptartikel.]
Gendos Frau Yui Ikari gehört ebenfalls zu den Gründern. Sie ist die Tochter eines einflussreichen SEELE Mitglieds[1] und arbeitete als Wissenschaftlerin am Projekt-E.

Naoko AkagiBearbeiten

[Hier geht es zum Hauptartikel.]
Als weiteres Gründungsmitglied arbeitet Naoko Akagi als leitende Wissenschaftlerin bei GEHIRN. Mit ihrer Forschungsarbeit über Bio-Computer entwickelte sie die Magi.

Kozo FuyutsukiBearbeiten

[Hier geht es zum Hauptartikel.]
2003 entlarvte Kozo Fuyutsuki durch intesive Recherche viele der Geheimnisse über Gendo, dem Second Impact und SEELE selbst. Da er zu viel wusste, zwang man ihn zum Beitritt zu GEHIRN.

Kyoko Zeppelin SoryuBearbeiten

[Hier geht es zum Hauptartikel.]
Kyoko Zeppelin Soryu war eine Wissenschaftlerin am Projekt-E. Sie arbeitete in der deutschen Zweigstelle von GEHIRN an Evangelion Einheit 02.

Misato KatsuragiBearbeiten

[Hier geht es zum Hauptartikel.]
Nachdem Misato ihr Trauma von dem Second Impact überwunden hatte, fing sie nach ihrem Studium in Neo-Tokyo 2 in der deutschen Zweigstelle an zu arbeiten.

Ritsuko AkagiBearbeiten

[Hier geht es zum Hauptartikel.]
Sie war zusammen mit Misato auf der Universität in Tokyo-2. Genau wie Misato, fing Ritsuko nach ihrem Abschluss bei GEHIRN an. Sie arbeitete in Neo Tokyo-3 unter der Leitung ihrer Mutter, Naoko Akagi.

Rei AyanamiBearbeiten

Rei Ayanami war an sich kein Mitglied der Organisation. Als Versuch einen Klon von der toten Yui Ikari zu erschaffen, wuchs sie allerdings in einem versteckten Laborraum in der Einrichung GEHIRNs auf.

EntstehungBearbeiten

Das genaue Gründungsdatum ist unbekannt. Man kann aber davon ausgehen, dass die Organisation kurz nach dem Second Impact gegründet wurde. Als Gründungmitglieder ist der Leiter Gendo Ikari, seine Frau Yui Ikari und die leitende Wissenschaftlerin Naoko Akagi gelistet.[2]

GEHIRN wurde unter zwei Hauptinitiatoren gegründet.

Vereinte NationenBearbeiten

Offiziell unter der Leitung der Vereinten Nationen gründete man das "UN Forschungszentrum für künstliche Evolution" in Hakone. Das Ziel war die Erforschung von künstlicher Evolution.

SEELEBearbeiten

Insgeheim aber zieht die Organisation SEELE die Strippen hinter dem weltpolitischen Geschehen. So wurde GEHIRN als Forschungsabteilung des Komitees zur Vollendung der Menschheit von SEELE gegründet um am Projekt-E (und insgeheim damit verbunden das Projekt zur Vollendung der Menschheit) zu arbeiten.

Das UN Forschungszentrum für künstliche Evolution diente dabei nur als "Tarn-Organisation".[2] GEHIRN war im Gegensatz dazu auch eine ausschließliche Geheimorganisation, welche unter der Öffentlichkeit unter Verschluss gehalten wurde und auch ausschließlich den Funktionären der Organisation und SEELE selbst bekannt war.

ProjekteBearbeiten

Unter GEHIRN wurden drei große Projekte vorrangetrieben:

Projekt-EBearbeiten

[Hier geht es zum Hauptartikel.]
Projekt-E war der Projektname zur Entwicklung der Evangelions. Es ist insgeheim bekannt als das Adam-Wiederbelebungs Projekt und sollte dazu dienen aus den verfügbaren Resten von Adam einen Klon aus ihm zu erschaffen.

Magi SupercomputerBearbeiten

[Hier geht es zum Hauptartikel.]
Unter der leitenden Wissenschaftlerin Naoko Akagi entstanden die Magi Supercomputer. Sie entstanden als Naokos Ergebnis ihrer Forschungsarbeiten an Bio-Computern.[1] 2010 wurden sie fertiggestellt.[3]

GeofrontBearbeiten

[Hier geht es zum Hauptartikel.]
Die Geofront war kein eigentliches Projekt von GEHIRN selbst. Dennoch wurde die Geofront und dazu das spätere NERV Hauptquartier als GEHIRN's Forschungszentrum konzipiert und erbaut. Auch der Großteil ihrer Forschungen am Projekt-E und der Bau der Magi fanden im Terminal Dogma statt.

UnfälleBearbeiten

Yuis KontaktexperimentBearbeiten

[Hier geht es zum Hauptartikel.]
2004 wurde ein ein Kontaktexperiment mit Evangelion Einheit 01 durchgeführt, bei dem die Wissenschaftlerin Yui Ikari sich freiwillig zu dem Experiment bereitgestellt hat. Sie stieg direkt in den Kern des EVA, woraufhin sie einen Synchronwert von über 400% erreichte. Dies führte dazu, dass ihre Seele in den Evangelion überging und ihr Körper sich zu LCL auflöste. Von dort an ruht Yuis Seele in EVA 01. Die Einheit wurde bis zu ihrem ersten Einsatz im Jahr 2015 stillgelegt.

Aufgrund ihres Todes veränderte sich ihr Ehemann Gendo Ikari dramatisch. Er machte sich von da an das Ziel, mit seiner Version des Projekts zur Vollendung der Menschheit, Yui einmal wieder zu treffen. Kurz nach Yuis Tod, schickte Gendo ihren gemeinsamen Sohn, Shinji, zu einem Verwandten, welcher sich ab da an um ihn kümmerte.

Shinji selbst, hat das Experiment mitbeobachtet. Yui wollte ihm die "glänzende Zukunft" zeigen. Er allerdings hat den Unfall verdrängt und hat ihn vergessen.

Da es sich um eine Geheimorganisation handelt, war der Grund warum sie starb in der Öffentlichkeit nicht bekannt. Allerdings wird behauptet, ihr Tod hätte zu viel Kritik seitens der Öffentlichkeit geführt.[2]

Kyokos KontaktexperimentBearbeiten

[Hier geht es zum Hauptartikel.]
Kyoko führte im zwischen 2004 und 2005 ein Kontaktexperiment mit der Evangelion Einheit 02 durch. Dabei ging der Teil ihrer Seele, welcher für die mütterlichen Gefühle verantwortlich ist, in den Evangelion über. Sie selbst überlebte den Vorfall also, verlor aber durch die Trennung ihrer Seele auch ihren Verstand. Von da an war sie nicht mehr in der Lage, Asuka als ihre echte Tochter zu erkennen, stattdessen bahndelte sie eine Puppe wie ihre Tochter.

Eine kurze Zeit später begann sie Suizid - genau an dem selben Tag, an dem ihre Tochter Asuka zur Pilotin von EVA 02 ernannt wurde.

Naokos SuizidBearbeiten

[Hier geht es zum Hauptartikel.]
Nach dem Tod von Yui, war sie die neue (Schein-)Geliebte von Gendo Ikari. 2010 brachte Gendo dann den ersten Klon von Rei Ayanami mit zum Zentral Dogma. Als sich Rei und Naoko alleine auf der Kommandobrücke unterhalten, behauptet Rei, Gendo würde Naoko als "alte Hexe" bezeichnen. Wutentbrand erwürgt Naoko die kleine Rei, bis sie gestorben ist.

Nachdem Naoko realisierte, was sie zuvor getan hatte, wirft sie sich von der Kommandobrücke auf die gerade von ihr fertiggestellten Magi Computer. Sie schlägt mit dem Kopf auf einer der Computer auf und stirbt. Einen Tag später wird GEHIRN aufgelöst und als NERV neugegründet.

AuflösungBearbeiten

Bereits im Jahr 2004 gab es einen Unfall bei dem Yui Ikari bei einem Kontaktexperiment mit Evangelion Einheit 01 verstorben war. Nachdem 2010 die Forschungsarbeiten an den Magi Computern beendet wuden brauchte es nur noch einen ausschlaggebenen Vorfall um die Organisation letztendlich aufzulösen: der Suizid der leitenden Wissenschaftlerin Naoko Akagi. Einen Tag nach ihrem Tod wurde GEHIRN unter dem Namen NERV neugegründet. Die Mitarbeiter wurden alle nach NERV übernommen.[2]

ReferenzenBearbeiten

  1. 1,0 1,1 Classified Information
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Platinum Tin Box Booklet
  3. Episode 21
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.